NW startet neue Serie: Vegetarisch Kochen

Katharina Hink verrät interessante Rezepte

VON SABINE KAUKE

Paderborn. Dreieinhalb Jahre lang hat der Paderborner Tierarzt Dr. Günter Becker die NW-Leserinnen und Leser über Krankheiten ihrer Haustiere aufgeklärt und wichtige Tipps gegeben: Ob Herzproblem beim Hund, Darmparasit beim Kaninchen, Nierenleiden bei Katzen oder die Viruserkrankung des Hamsters – Dr. Becker hatte auf alles eine Antwort. Jeden zweiten Mittwoch informierte der Tierarzt ausführlich über ein anderes Leiden der tierischen Hausgenossen. Dafür sei ihm an dieser Stelle ausdrücklich gedankt!

Nachdem diese Serie nun beendet ist, bietet die Neue Westfälische ihrer Leserschaft einen anderen Service an, der so gar nichts mit Tieren zu tun hat – ganz im Gegenteil. Nach der enormen Resonanz, die die Berichterstattung über den Veggie-Star 2011, die junge Paderbornerin Katharina Hink, ausgelöst hat, konnte diese Zeitung die Köchin dafür gewinnen, aus ihrem Rezeptblock für vegetarische Gerichte zu plaudern. Mit „Möhrenpürree an Nuss-Tofu-Würfeln mit frischem Bohnensalat“ und unterstützt vom Vegetarierbund Deutschland hatte sie den diesjährigen Wettbewerb gewonnen. Für die NW-Leserinnen und natürlich auch für die Leser bringt die 30-Jährige nun Zutaten und Zubereitungshinweise für leckere, fleischlose Gerichte zu Papier: einfach, schnell nachzukochen und auch für kleine Küchen geeignet.

Ab heute veröffentlicht diese Zeitung im Zwei-Wochen-Rhythmus jeweils mittwochs im Lokalteil das Rezept eines vegetarischen Gerichtes zum Nachkochen. Los geht’s direkt mit einer Hochstapelei: Geschichtetes Ratatouille.

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!


Dieser Beitrag wurde unter Medien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.